SGM-8

SGM-8 Tragbarer Analysator für Quecksilberanalytik in Rauchgasen

Der ultrakompakte SGM-8 ermöglicht eine einfache Messung direkt am Schornstein. Er ist eine Kombination aus dem bewährten tragbaren Quecksilberanalysator EMP-2 und der automatischen Probenvorbereitung (WLE-8) für Rauchgase. Das SGM-8-System zeichnet sich durch eine leichte und kompakte Bauform aus, so dass ein sicheres Arbeiten auch in großer Höhe und an gefährlichen Plätzen möglich ist.

Details

Messung des Quecksilbergehaltes in Rauchgasen

SGM-8: Quecksilberanalyse im Rauchgas

Rauchgas wird mittels einer beheizten Probenleitung in die Probenvorbeitungseinheit WLE-8 geleitet. Dort wird die Gasprobe je nach Messaufgabe aufbereitet, anschließend in die Messzelle des EMP-2 überführt und mittels Kaltdampf-AAS detektiert.

Quecksilberanalyse von Rauchgas mit dem SGM-8

Der Messbereich des Systems liegt bei 0.1 bis 1000 µg/m3. Die Ansprechzeit beträgt 1 Sekunde. Alle Messdaten werden im csv-Format auf der im EMP-2 befindlichen SD-Karte mit Datum und Messzeit gespeichert und können im Nachhinein leicht ausgewertet werden.

Das tragbare SGM-8 Quecksilberanalyse-System für Rauchgase

Zur Bestimmung des Gesamtgehaltes an Quecksilber im Rauchgas, wird dieses über eine beheizte Probenleitung in eine 10%ige Zinns(II)Chlorid-Lösung geleitet. Nachdem so die Reduktion zum elementaren Quecksilber durchgeführt wurde, werden die “sauren” Bestandteile des Rauchgases wie z.B. SO2, NOX oder HCl mittels einer 1 molaren KOH aus dem Messgas entfernt. In einem dritten Schritt wird die Feuchtigkeit aus dem Messgas entfernt. Die unterschiedlichen Reagenzienvorlagen wechselt das System selbständig aus.

SGM-8: Durch die Verwendung von zwei SGM-8-Systemen ist es möglich in Echtzeit eine Unterscheidung zwischen elementarem und ionischem Quecksilber im Rauchgas vorzunehmen

Durch die Verwendung von zwei SGM-8-Systemen ist es möglich in Echtzeit eine Unterscheidung zwischen elementarem und ionischem Quecksilber im Rauchgas vorzunehmen. Im ersten System wird wie oben beschrieben der Gesamtgehalt an Quecksilber bestimmt, mit einem zweiten System nur das elementare Quecksilber analysiert. Durch die zeitgleiche Verwendung der beiden Systeme ist es nun über die Differenzmethode möglich den Gehalt an ionischem Quecksilber zu ermitteln.

Info anfordern

Bitte wählen Sie die Art Ihrer Anfrage

Die Angaben in *Feldern sind Pflicht.

Bitte wählen Sie die gewünschte Produktinformation.

Summenparameter
Elementaranalytik und Spurenanalytik
Quecksilberanalytik
Karl-Fischer-Titration
Multiparameter-Analyse
Zubehör

Hier können Sie uns eine Nachricht übermitteln.