TOC-1030-Serie

TOC 1030-Serie

Aurora 1030 ist die neueste Generation von TOC-Analysatoren für die Wasser-, Abwasser und Trinkwasseranalytik sowie Reinigungsvalididierung (CIP) und Untersuchung von Reinstwasser (PW, HPW, UHPW) im Labor oder im Online-Betrieb. Beim Aurora 1030W erfolgt der Probenaufschluss nasschemisch mit Persulfat in einem beheizten Aufschlussreaktor. Der besondere Clou - der Aurora 1030W kann mit zwei parallelen Aufschlussreaktoren arbeiten und somit die Messgeschwindigkeit des Systems deutlich erhöhen.

Vorteile

  • leicht zugängliches und damit wartungsfreundliches System
  • minimale Querkontamination durch innovatives Proben- und Flüssigkeitsmanagement
  • hoher Probendurchsatz durch parallele Aufschlussreaktoren
  • DIN und CFR 21 Part 11 konform
  • interne Qualitätskontrolle durch 2 Messkanäle

Details

Messsystem zur TOC-Bestimmung  

Der Aurora 1030W

Die zwei parallel arbeitenden Messkanäle des 1030W erhöhen den Probendurchsatz und die Produktivität und verringern die Betriebskosten. Der Aurora 1030W kommt ohne UV-Lampe aus. Das verringert die laufenden Betriebskosten immens. Durch die "Isolation-Loop", ein innovatives Proben- und Flüssigkeitsaufgabesystem wird die Spritze frei von Probe und Reagenz gehalten. Ein elektronischer Flow-Controller (EFC) garantiert stets optimale Flussbedingung und niedriges Basislinienrauschen.

Die Analysenmodi NPOC, TC, TIC oder TC-IC können frei entsprechend den Analysenanforderungen ausgewählt und kombiniert werden.

Neben der Messung von Reinstwässern ist der Aurora 1030W hervorragend geeignet, Proben verschiedenster Matrices zu untersuchen: Säuren, Eluate, Salzlösungen, uvm.

Durch automatische Messgasverdünnung können TIC und TOC aus einem Probenansatz unabhängig vom Konzentrationsunterschied gemessen werden (möglich ist z.B. 3000 ppm TIC zu 1 ppm TOC aus dem identischen Probenvolumen).

Alle zu wartenden Komponenten liegen, von außen leicht zugänglich und wartungsfreundlich an der Gerätevorderseite. Die Steuerung und Datenauswertung erfolgt konform zu CFR 21 Part 11. Sie ist wahlweise über Touch-Screen, PC und/oder Netzwerk möglich.

Der Probengeber 1088 wird unter dem Gerät platziert und erlaubt eine sehr kompakte Bauweise. Das System hat einen extrem geringen Platzbedarf.

 

Die Vorteile im Überblick:

  • leicht zugängliches und damit wartungsfreundliches System
  • erhöhte Messgüte durch minimale Querkontamination aufgrund des innovativen Proben- und Flüssigkeitshandling
  • hoher Probendurchsatz durch parallele Aufschlussreaktoren
  • konsistentere Messbedingungen und geringere Betriebskosten durch geheizten nasschemischen Persulfataufschluss
  • Großer Messbereich und damit hohe Flexibilität für die Routine: Probenvolumen von 10 µl - 10 ml bei einem Messbereich von 2 ppb - 30.000 ppm C
  • Verringerter Arbeitsaufwand und höhere Datenkonsistenz durch integrierte Probenverdünnung und automatische Standardherstellung

Normen

  • ISO 8245, DIN EN 1484, DIN EN 12260, DIN EN 13137

 

Info anfordern

Bitte wählen Sie die Art Ihrer Anfrage

Die Angaben in *Feldern sind Pflicht.

Bitte wählen Sie die gewünschte Produktinformation.

Summenparameter
Elementaranalytik und Spurenanalytik
Quecksilberanalytik
Karl-Fischer-Titration
Multiparameter-Analyse
Zubehör

Hier können Sie uns eine Nachricht übermitteln.